Die Faszination der blauen Gürtellinie 

Welches komplexe Verfahren ist für den Blauton der Stahlteile zuständig?


Durch ein thermisches Verfahren in der Stahlverarbeitung lassen sich je nach Anlasstemperatur und Anlassdauer spezielle Interferenzfarben erzeugen.
Bei 220° Celsius schimmert der Stahl hellgelb und wird bei 240° Celsius gelbbraun. Bei einer Temperatur von 260° Celsius wechselt die Farbe ins braunrote und wird schließlich bei 290° Celsius blau. Wird der Stahl weiter erhitzt, vergehen die Anlassfarben und er wird wieder grau. Ist der gewünschte Blauton der Manufaktur erreicht, werden die Teile in einem Ölbad abgeschreckt, was die Oxidation schlagartig stoppt. Somit wird in der Manufaktur mittels kontrollierter Oxidation unter strengster Kontrolle, in speziellen Bläuungsöfen bei einer Temperatur von um die 290° Celsius, der perfekte Blauton erzielt.

In der Uhrenindustrie wird dieses Verfahren von namhaften Luxusherstellern meist zum Veredeln von Zeigern und Schrauben verwendet. Die Finissage aus der Uhrenindustrie hat somit den Grundstein der blauen Linie für Decoper Gürtel gelegt, welchen wir für unseren Veredlungsprozess unserer blauen Gürtellinie bis heute verwenden. Die blaue Linie verleiht den Decoper Gürteln ein Gesicht sowie eine eigene Identität und strahlt Eleganz aus.

Durch die Eleganz der blauen Linie eignet sich der Gürtel auch perfekt als Accessoire für den Mann bei einer Hochzeit und kann sogar die Krawatte ersetzen, sodass der Hochzeitsgürtel gerne für Anzüge gekauft wird.